#CarlsenChallenge 2018 – Mein Lieblingskönigskind

Im Rahmen der #CarlsenChallenge2018 besteht die Monatsaufgabe März darin, sein Lieblingskönigskind vorzustellen. In diesem Beitrag möchte ich euch mein auserwähltes Buch zeigen und erkläre euch, was an dem Buch so toll ist.

Nach langer Überlegung habe ich mich nun doch für “Ein Glück für immer” von Ruta Sepetys entschieden. Die Entscheidung ist mir wahrlich sehr schwer gefallen, denn ich mag jedes einzelne gelesene Königskind, auf seine Weise.

IMG_5925 Kopie

“Ein Glück für immer” von Ruta Sepetys

Klappentext: New Orleans in den Fünfzigerjahren: zwielichtige Gestalten, dunkle Gassen. Josie Moraine, Tochter einer Prostituierten, ist früh selbstständig geworden. Über dem Buchladen, den sie mit ihrem besten Freund Patrick zusammen führt, hat sie ein kleines Zimmer. Doch insgeheim träumt sie vom Smith College und einer Studentinnen-Freundschaft mit Charlotte. Und auch wenn das unerreichbar scheint für eine junge Frau ihrer Herkunft, will Josie sich nicht von ihren Plänen abbringen lassen.
Dann taucht der Gangster Cincinnati in der Stadt auf. Ein Mann wird ermordet. Und Josie muss Entscheidungen treffen, die ihr Schicksal bestimmen. Quelle


 

Natürlich verzauberte mich der erste Blick auf das Buch. Das Cover beziehungsweise die äußere Gestaltung ist sehr schlicht und elegant gehalten. Die rosé goldene Schrift und das Gesicht versetzten mich gedanklich in die Fünfziger Jahre, wobei ich Marylin Monroe vor Augen hatte. Dieser Aspekt traf genau meinen Geschmack und machte mich neugierig auf den Inhalt.

IMG_5926 Kopie

In dieser Geschichte begegnen wir Josie. Sie ist die Tochter einer Prostituierten und muss schon in jungen Jahren auf eigenen Beinen stehen, da ihre Mutter unfähig ist, ihre zugeschriebene Rolle zu erfüllen. Trotz den schwierigen Lebensumständen, verliert Josie nie ihr Ziel aus den Augen, eines Tages am Smith College zu studieren. Josie hat sich durch ihre selbstbewusste Art sofort ein Platz in meinem Herzen sichern können. Auch die Bordellbesitzerin Willie stellt einen außergewöhnlich gezeichneten Charakter dar, der mir sehr ans Herz gewachsen ist. Ihre ruppige Art, sowie ihr vorlautes Mundwerk beeindruckte mich zutiefst.

IMG_5927 Kopie

 

Ich wollte immer noch glauben, dass mich meine Flügel, egal wie zerfetzt und fadenscheinig, aus einem Leben voller Lügen und mieser Typen davontragen konnten. (S. 292)

Die einzigartige Atmosphäre und das Setting des Buches sind schlichtweg ergreifend. New Orleans in den Fünfziger Jahren, das geht unter die Haut! Die Beschreibungen sind so detailliert und wundervoll bildlich beschrieben, sodass man das Gefühl erlangt einen Film zu schauen, anstatt zu lesen. Ich hatte die altmodischen Wagen, das Bordell, den Buchladen, nostalgische Frisuren und vieles mehr direkt vor Augen und fühlte mich komplett in diese Zeit zurückversetzt.

Dieses Buch spiegelt keine perfekte Welt wider, dennoch wird ein wundervolles Gleichgewicht zwischen emotionalen Momenten sowie Kriminalität geschaffen. Ich könnte stundenlang weiter über dieses Buch schwärmen, was auf Dauer doch recht eintönig werden könnte. Daher kann ich euch “Ein Glück für immer” nur empfehlen und ans Herz legen.

>>Hier<< gelangt ihr zu meiner Rezension

Eure Nadine 

 

Loading Likes...

Kommentar verfassen