Rezension: Cold Case – Spurlos von Sandra Hausser

Seit Hannahs neuer Vorgesetzter krank ist, ist nicht viel los im Rüsselsheimer Polizeipräsidium. Deshalb beschäftigen sich die Kommissarin und ihre Kollegen mit einem Cold Case, einem alten Fall, der nie gelöst wurde. Ein Junge ist auf dem Weg zur Schule spurlos verschwunden, einziges Indiz: sein auf einem Spielplatz zurückgelassenes T-Shirt. Dank neuester Technik können die Polizisten nun die DNA-Spuren auf dem Kleidungsstück genauer unter die Lupe nehmen. Sie machen eine erstaunliche Entdeckung. Und plötzlich sind ihre Ermittlungen aktueller und gefährlicher denn je … (Quelle)

Von Sandra Hausser sind bei Midnight by Ullstein in der Rhein-Main-Krimi-Reihe erschienen:
Tod auf leisen Pfoten (Fall 1)
Cold Case – Spurlos (Fall 2)

Bei dem Regionalkrimi „ Cold Case – Spurlos“ von Sandra Hausser, handelt es sich bereits um den zweiten Fall des Polizeiteams aus Rüsselsheim und ihrer neuen Kollegin Hannah Bindhoff. Die Bücher sind in sich zwar abgeschlossen und einzeln lesbar, dennoch werden Zusammenhänge aus Hannahs Privat, – und Arbeitsleben mit eingebunden. Um dies nachvollziehen zu können, sollte man doch den ersten Band gelesen haben.

Das Team aus Rüsselsheim hat momentan eine Flaute, der Chef bei der Reha und die Kriminellen aus Rüsselsheim scheinen Urlaub zu machen. Daher bleibt dem Team nichts anderes übrig, als sich den ungelösten Fällen, den sogenannten Cold Case Fällen, zu widmen. Hierbei stoßen sie auf die ungelöste Akte des jungen Christopher, der 1982 spurlos von einem Spielplatz verschwand. Einziger Anhaltspunkt ist sein T – Shirt, welches er am Tag seines Verschwindens trug. Das Team veranlasst einen DNA Test, den es zur damaligen Zeit noch nicht gab. Auch die Zeugenaussagen werden erneut geprüft. Das dieser Fall dann aber im Zusammenhang mit einem ihrer aktuellen Fälle steht, überraschte nicht nur mich als Leser.

Die Geschichte wird aus verschiedenen Erzählperspektiven geschildert und ergeben letzten Endes, ein stimmiges Gesamtbild. Zum einen begleiten wir das Team bei seiner Arbeit und lernen die Protagonisten intensiver kennen. Hannah öffnet sich langsam und vertraut sich mit bedrückenden Vorkommnissen, ihrem Team an, was mir sehr gut gefiel. So erhält dieser Charakter wesentlich mehr Tiefe, als noch im ersten Teil. Andererseits folgen wir den Schilderungen von Christopher und seinem Peiniger. Die gewählten Perspektiven gefielen mir sehr gut, denn dadurch wurde ich von der Spannung gepackt und in den buchstäblich in den Bann gezogen. Ich konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen, denn ich wollte unbedingt wissen, was Christopher seiner Zeit zustieß. Einige Aspekte waren zwar vorhersehbar, aber ich konnte und wollte diese einfach nicht wahr haben. Bestürzung, Entrüstung und Machtlosigkeit sind nur einige der entstandenen Gefühle, die mich beim Lesen ereilten. Die Atmosphäre ist sehr bedrückend, denn die aufgegriffene Thematik, ist damals wie heute, sehr abscheulich und dennoch aktuell.

Fazit

Die Autorin Sandra Hausser hat mit dem zweiten Band „Cold Case – Spurlos“, einen lesenswerten und spannenden Krimi erschaffen, der mich komplett überzeugen  konnte. Dieser beinhaltet ausgeklügelte Ideen und Ansätze, die in meinen Augen auch toll ausgearbeitet wurden. Daher kann ich dieses Buch guten Gewissens weiter empfehlen und freue mich schon jetzt, auf weitere Fälle des Teams. 


Sandra Hausser | Cold Case – Spurlos |Verlag: Midnight |erschienen am: 12.01.2018 | 312 Seiten | eBook: 3,99€ | TB: 15€ | Amazon*


 

51iQq+CAP2L._SX327_BO1,204,203,200_

Bewertung:

                                         unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0

Ich bedanke mich recht herzlich bei der Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!🖤

Anmerkung: * Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s