Rezension: In Between. Das Geheimnis der Königreiche

Auf das Buch „In Between. Das Geheimnis der Königreiche“ von Kathrin Wandres, bin ich durch sein außergewöhnlich düsteres Cover gestoßen, welches mich direkt ansprach. Nicht nur die wundervolle Gestaltung des Buches konnte bei mir punkten, auch inhaltlich wird mir das Buch noch lange in Erinnerung bleiben.

Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt… (Quelle)

Der Einstieg in das Buch ist mir super gelungen, was wohl an dem mitreißenden und äußerst flüssig zu lesenden Schreibstil liegen mag. Bereits ab der ersten Seite ist es der Autorin Kathrin Wandres gelungen, mich mit einer einzigartigen, düsteren, packenden und märchenhaften Atmosphäre, an die Geschichte zu fesseln.

>>Angst ändert nichts an dem, was kommen wird. Angst lähmt mich nur im Hier und Jetzt. Das Leben ist zu kurz, um Angst zu haben.<< ( Pos. 1147 )

Zunächst lernen wir Keylah kennen, die seit dem Tod ihrer Mutter, auf der sogenannten Lebensinsel Benoth, von ihrem Vater großgezogen wird. Diese Insel befindet sich genau zwischen zwei Königreichen, die von düsteren und gefährlichen Wäldern umgeben sind. In diesen dunklen Wäldern lebt Keylahs Großmutter, zu der sie eine innige Bindung pflegt. Doch der einst sichere Lebensraum wird von dunklen Wesen überschattet, die Keylahs Leben bedrohen. Bei ihrer Rettung lernt sie Deven kennen. Er lebt zurückgezogen in den Wäldern und scheint sich von der Menschheit zu distanzieren. Um den Gefahren zu strotzen und zu überleben, kann sich Keylah nicht nur auf ihre Gabe, die Gefahr zu spüren, verlassen. Fortan müssen Keylah und Deven, notgedrungen einander bedingungslos Vertrauen, um dem Bösen Einhalt zu bieten.

Keylah tritt zunächst etwas unbeholfen, unscheinbar, dennoch mutig und sogar etwas leichtsinnig, in Erscheinung. Sie scheint die Gefahr förmlich anzuziehen und erhält kaum die Möglichkeit, Luft zu holen, um ihre nächsten Schritte voraus zu planen. Dennoch ist sie mir von Beginn an, durch ihre liebevolle Art, sehr sympathisch und konnte mein Herz im Sturm erobern. Im weiteren Verlauf entwickelt sie sich stetig weiter, gewinnt an Größe, beweist Mut und wächst in bedrohlichen Situationen über sich hinaus.

>>Wenn die Welt nur aus dem bestünde, was für die Augen sichtbar und für den Verstand greifbar ist, was für eine Welt wäre es dann?<< ( Pos. 1398 )

Den geheimnisvollen und unnahbaren Deven, konnte ich für mich zunächst nicht einordnen. Ich habe hierbei ein Weilchen gebraucht, um zu erfahren, ob er friedlich oder feindlich gesinnt ist. Als mir seine Gesinnung jedoch klar wurde, hat auch er sich einen Platz in meinem Herzen sichern können. Wie man hierbei sicherlich schon ahnt, bahnt sich zwischen den beiden eine Romanze an. Wobei die außergewöhnliche Art des kennen lernen´s, unglaublich spannend und faszinierend ist. Die beiden Charaktere sind so unterschiedlich gekennzeichnet, so dass Vertrauen, Akzeptanz, sowie  die Thematik Freundschaft, eine wesentliche Rolle spielen und die Basis für emotionale Momente darstellen.

Die Handlung wird aus der Sichtweise von Keylah, in der Ich – Perspektive geschildert. Somit gelingt es dem Leser sehr gut, einen konkreten Einblick in ihre Gedanken, – und Gefühlswelt zu erlangen. Kathrin Wandres konnte mich durch die faszinierende und spannende Handlung, gespickt durch zahlreiche unerwartete Wendungen, so an das Buch fesseln, dass ich es in einem Rutsch lesen musste. Ich konnte mich dem Geschehen und dieser fantastischen Welt nicht mehr entziehen und bin nun sehr gespannt auf das nächste Abenteuer mit Keylah.

>>Schmerz kann man nicht bekämpfen. Schmerz muss man zulassen und aushalten. Dann macht er einen stärker.<< ( Pos. 1533 )

Alle Bände der märchenhaften Trilogie:

— Band 1: In Between. Das Geheimnis der Königreiche
— Band 2: In Between. Die Legende der Krähen
— Band 3: In Between. Das Mädchen der Schatten (erscheint im März 2018)

Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.

Fazit

Die Autorin Kathrin Wandres hat mit ihrem märchenhaften Buch „In Between – Das Geheimnis der Königreiche“, eine wundervolle Geschichte erschaffen. Diese konnte  mich durch die bezaubernde und bildliche Atmosphäre, tief beeindrucken. Ich kann kaum mehr erwarten den zweiten Band zu lesen, um Keylah bei weiteren Abenteuern zu begleiten.


Kathrin Wandres| In Between – Das Geheimnis der Königreiche | Verlag: im.press| erschienen am: 06.07.2017 | 232 Seiten | eBook: 3,99€ | Amazon*


 

51dBxYbUgDL

 

Bewertung:

                                           unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0

Anmerkung: * Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s