Rezension: Wellenherz von Emily West

Die junge Kunststudentin Dawn Finley liebt ihr Leben. Partys, Alkohol und Freunde gehören bisweilen zum stetigen Tagesablauf. Bis zu jenem Tag, an dem sie, mit dem heißen Typen, mit wilden schwarzen Haaren, abstürzt. Er hinterlässt ihr ein katastrophales Geschenk, ein Baby im Bauch. Der arrogante Cellist Ty Bollinger taucht plötzlich überall in Dawns Leben auf und sie kann ihm nur schwer widerstehen. Doch er trägt ein dunkles Geheimnis in sich, was ihn zu einem unnahbaren Menschen macht…

Mit dem Debütroman „Wellenherz“ von Emily West erwartete ich eine klassische erotische Geschichte und bekam eine Geschichte, voller packender Elemente sowie facettenreich dargestellter Charaktere.

Von Anfang an, überzeugte mich vor allem der wunderbar flüssige, ausgereifte, sowie der heutigen Sprache angepasste, Schreibstil. Die zum Teil obszönen verwendeten Äußerungen, waren zunächst gewöhnungsbedürftig, schmälerten den Lesegenuss aber nicht.

Ich konnte mich von Anbeginn in Dawn und ihre Gefühlswelt beziehungsweise dieses Gefühlschaos hineinversetzen, besonders als sie erfährt, dass sie nach einem One Night Stand, schwanger ist. Den Zwiespalt, die Angst und ihre Gefühle vor dem Ungewissen, wurden so authentisch beschrieben, dass die Seiten nur so dahinflogen.

Ich konnte gut verstehen, dass sie dem Vater des Kindes finden möchte, um ihm dieses süße Geheimnis zu beichten. Auch ihre Zerrissenheit, als Dawn erfährt, das es sich um den weltberühmten Cellist Ty Bollinger handelt, war für mich mehr als greifbar. Obwohl Ty sehr arrogant und verletzend agiert, basiert sein Verhalten auf einem dunklen Geheimnis, welches er tief in sich trägt. Ungeahnte Ereignisse und Wendungen, offenbaren Stück für Stück, einen Teil seines dunklen Geheimnisses.

Das Desaster, welches Dawn und Ty zusammen darstellen, ist unbeschreiblich gut gelungen und überzeugt von emotionaler Tiefe. Als Leser erahnt man kaum, was sich hinter dem selbst zweifelnden Verhalten von Ty verbirgt. Bis zum Schluss ahnte ich nicht, wie tief dies alles greift.

Obwohl ich mich nicht unbedingt als Fan von erotischer Literatur sehe, empfinde ich in diesem Buch, die erotischen Szenen im ausgewogenen Gleichgewicht und sehr gekonnt platziert.

Fazit 

Der erotische Debüt – Roman „Wellenherz“ von Emily West, überzeugt nicht nur durch den tollen Schreibstil der Autorin, sondern auch durch einen tiefgreifenden  Plot. Liebe, Selbstfindung und Erotik, versprechen eine komplexe und emotionale Geschichte, die den Leser unglaublich in den Bann zieht. Ich kann dieses Buch guten Gewissens weiterempfehlen.


Emily West | Wellenherz|Independently published| 368 Seiten | TB: 9,99€ / eBook: 2,99€ | Amazon* |


 

coverwellenherzEBOOK-Medium-002

Bewertung:

                                                   unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0

Ich bedanke mich recht Herzlich bei der Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Anmerkung: * Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s