#SuBSunday

Jeden Sonntag findet die Aktion von Letterheart statt, an der ich mich auch heut wieder beteiligen möchte.

Manche verteufeln ihn, andere scheinen genau dafür zu leben!
Auch wenn mein Vorsatz lautet, bewusster Bücher zu kaufen, sammelt sich doch immer so einiges an.
Leider beginnt der ein oder andere Schatz auch schon Staub anzusammeln, darum möchte ich mich ein bisschen mehr mit meinem SuB – Stapel ungelesener Bücher – beschäftigen.
Somit werde ich jeden Sonntag eins entstauben und euch vorstellen!
Vielleicht überkommt mich dann wieder die Lust?

Das heutige Buch verweilt noch nicht allzu lange auf meinem SuB. Ich lese gern mal einen Thriller, denn hin und wieder brauche ich den Nervenkitzel. Auf das Buch bin bei einer Leserunde aufmerksam geworden. Der schwarze Hintergrund des Covers, sowie die roségoldene Schrift, zogen mich sofort in den Bann und ich wußte, das Buch muss unbedingt in mein Regal. Auch die Lesermeinungen konnten mich überzeugen. Ich hoffe es noch in diesem Jahr lesen zu können, denn es macht mich immer wieder neugierig.

IMG_4920

Klappentext:

Die Leiche schwebte nackt ein Stück über dem Dielenboden. Hunderte beinahe unsichtbarer Fäden fixierten sie in dieser Stellung. Detective Wolf brauchte einen Augenblick, um zu begreifen, was er da sah. Im Näherkommen fielen ihm die groben Stiche auf, die die nicht zueinander passenden Körperteile zusammenhielten. Eine Leiche. Und sechs Opfer.

Habt ihr es schon gelesen? Könnt ihr es mir empfehlen?
Was liegt bei euch schon lange unangetastet auf dem SuB?
Schreibt es mir gerne in die Kommentare oder macht auch bei der Aktion mit!

Eure Nadine

 

 

Loading Likes...

Kommentar verfassen