Rezension: Götterlicht von Vinya Moore

Den Auftakt zu einer Dilogie stellt „Götterlicht“ von Vinya Moore aus dem Hawkify Books Verlag, dar. Ich durfte dieses Buch bereits vor seiner Veröffentlichung am 18.08.17, vorablesen.

Die Autorin hat hierbei eine wundervolle und fantastische Welt erschaffen, die mich wie ein Sog gefangen hielt.

Zunächst war ich von dem wunderschönen Cover zutiefst beeindruckt. Die unglaubliche Farbgestaltung vereinnahmt den Betrachter sofort und machte mich sehr neugierig auf den Inhalt des Buches.

Inhalt:

Acht Monde. Ein Traum. Zwei Schicksale.

Als ein Traum Natassya nächtlich heimsucht, weiß Zorusch, was seiner Tochter bevorsteht … Eine Prüfung, deren Ausgang niemand kontrollieren kann. Für die Kinder der Götter gibt es jedoch nur ein Ziel: auserwählt zu sein und die Monde zu vereinen.

Als Herrscher von Kelan kennt Natassyas Vater auch die Schattenseiten der Macht. Ist sie ebenfalls stark genug diese schwere Bürde zu tragen?

Wen haben die Ahnen für diese verantwortungsvolle Aufgabe vorgesehen? Und wer wird tot aus der Zeremonie hervorgehen?

Meinung:

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen. Sofort fühlte ich mich auf Kelan, der Welt von Natassya und ihrem Vater Zorusch durch seine sagenhafte Erscheinung, gefangen.
Von Anbeginn vereinnahmte mich die Geschichte, was an dem unglaublich anschaulichen, bildlichen, emotionalen und flüssigen Schreibstil der Autorin liegen mag. Bei diesem Buch hatte ich durch die lebendigen Beschreibungen teilweise das Gefühl, als stiller Beobachter zu agieren.
Vinya Moore überzeugte mich mit diesem Auftakt auf ganzer Linie. Sie hat eine rundum fantasievolle Geschichte erschaffen, bei der es meiner Meinung nach, nichts auszusetzen gibt.

Eine ausdrucksstarke und komplexe Handlung, verwoben mit ausreichender Spannung, knisternden Gefühlen, sowie kennzeichnenden Charakteren.
Natassya wirkt emotional sehr aufgewühlt, denn sie spürt, dass ihr Vater etwas vor ihr verheimlicht. Zunehmend beweist sie jedoch Stärke und Mut, indem sie sich ihrem fürsorglichen Vater Zorusch, Herrscher über Kelan, mit ihrer Sturheit, entgegenstellt. Aber auch der machthungrige Herrscher des roten Mondes, Domos, ließ mich so manches Mal nach Luft schnappen. Er ist abgrundtief böse und hasst die Kelaner. Viele weitere kennzeichnende Charaktere spielen eine wesentliche Rolle und runden die Geschichte gekonnt ab.

„Acht Monde zu vereinen durch die Erwählten, Frieden zu spenden all den Gequälten. Die Bürde zu tragen ist schwer und groß, Wer wird sie begleiten? Das wissen die Götterväter bloß.
Die Götterväter haben bestimmt, wer verliert und wer gewinnt. Ein grausamer Traum geträumt jede Nacht, bringt Tod oder glänzende Macht.“

Vinya Moore entführt uns auf eine fantasievolle Reise, die einem einiges abverlangt. Man verfolgt Szenen, die das Herz berühren, andere wiederum jagen einem eine Gänsehaut über den Rücken. Es entsteht ein wundervolles Gleichgewicht zwischen zauberhaften Momenten und Grausamkeiten sowie Brutalität.

Unterschwellig erzeugten diese Wendungen bei mir das Gefühl, dass noch etwas Bedrohliches auf die Protagonisten lauert. Dies wiederum erschafft einen  Spannungsbogen, der den Leser die Geschichte regelrecht aufsaugen lässt.
Der Cliffhanger am Ende hinterlässt den Leser mit offenen und unbeantworteten Fragen, diese entfachen die Neugier, auf eine weitere Reise nach Kelan, sowie den zweiten Teil „Götterschein“.

Fazit

Ich möchte unbedingt wieder, in der magischen und fantastischen Welt von Kelan versinken. Die Autorin hat mit diesem Buch, ein sehr bildgewaltiges Werk geschaffen, welches das Herz eines jeden Fantasy Fans höher schlagen lässt.

 

 

519qbieRNOLAutor: Vinya Moore

Titel: Götterlicht

Verlag: Hawkify Books

Seiten: 343

Preis: Kindle = 3,99€

Bewertung:unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0unbenannt-yyyy1burz0

 

jetztbestellen*

 

 

 

Anmerkung: * Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

2 Kommentare zu „Rezension: Götterlicht von Vinya Moore

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s