# SuB Sunday

Jeden Sonntag findet die Aktion von Letterheart statt, an der ich mich heut beteiligen möchte.

Manche verteufeln ihn, andere scheinen genau dafür zu leben!
Auch wenn mein Vorsatz lautet, bewusster Bücher zu kaufen, sammelt sich doch immer so einiges an.
Leider beginnt der ein oder andere Schatz auch schon Staub anzusammeln, darum möchte ich mich ein bisschen mehr mit meinem SuB – Stapel ungelesener Bücher – beschäftigen.
Somit werde ich jeden Sonntag eins entstauben und euch vorstellen!
Vielleicht überkommt mich dann wieder die Lust?

Das Buch “Winterhonig” von Daniela Ohms habe ich gerade in meinem Regal gefunden und Asche über mein Haupt, ich weiß nicht mal mehr, wie lange es dort schon verweilt.🙈 Als ich mir gerade den Klappentext durchlas, wusste ich wieder warum ich das Buch unbedingt lesen wollte.

Ich liebe Bücher, die in der Kriegszeit spielen und ein Geheimnis oder Schicksal bergen. Laut Klappentext trifft das Buch genau meinen Geschmack. Es wird wirklich Zeit es zu lesen, denn meine Neugierde ist soeben neu entfacht worden.

Klappentext:

“Winterhonig” erzählt von einer lebensgefährlichen Liebe in einer archaischen, IMG_4131grausamen Welt, die noch gar nicht so lang Geschichte ist. Inspiriert von den Erlebnissen ihrer eigenen Großmutter, lässt uns Daniela Ohms die Zeit des Zweiten Weltkriegs aus Sicht der Landbevölkerung erleben: Das harte, entbehrungsreiche Leben, das Mathilda als zehntes Kind eines Bauern führt; die Anstrengungen, die der junge Karl unternimmt, um seine Abstammung vor den Nazis geheim zu halten; die Liebe der beiden, die nicht sein darf, bringt sie Mathilda doch in große Gefahr; die Schrecken des Krieges, der drohende Tod durch Bomben oder Verrat. Und über allem die Hoffnung.

Habt ihr es schon gelesen? Könnt ihr es mir empfehlen?
Was liegt bei euch schon lange unangetastet auf dem SuB?
Schreibt es mir gerne in die Kommentare oder macht auch bei der Aktion mit!
Loading Likes...

Kommentar verfassen