Allgemein

Rezension: Die verbotene Zeit von Claire Winter

„Tiefe Freundschaft und leidenschaftliche Liebe in einer gnadenlosen Zeit“

Inhalt

London 1975: Nach einem schweren Autounfall sind Carlas Erinnerungen teilweise ausgelöscht. Bei dem Versuch, die ausgelöschten Erinnerungen zu rekonstruieren, lernt Carla den Journalisten David Grant kennen. Er behauptet, sie sei vor dem Unfall auf der Suche nach ihrer vor sechzehn Jahren an der Küste von Cornwall, verschollen Schwester gewesen. Ein ungutes Gefühl beschleicht Carla, denn ihr Mann Tom und ihr Vater scheinen etwas vor ihr zu verheimlichen.

Die Wahrheit führt Carla zurück in die Vergangenheit, nach Berlin in den Dreißiger Jahren, zu einer ungewöhnlichen Freundschaft, einer verbotenen Liebe, aber auch zu einer schrecklichen Schuld…

Berlin 1922: Edith und Dora verbindet trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft, eine tiefe Freundschaft, so als wären sie Schwestern. Dora ist die Tochter des Hausmädchens und Edith die, eines reichen Papierfabrikanten. Diese Freundschaft ziemte sich zu damaligen Zeiten nicht, dennoch wuchsen sie gemeinsam auf und ihre Verbundenheit bleibt ihnen als Erwachsene noch erhalten.

Dora heiratet den ehemaligen Sportler Paul Behringer, während Edith in die Ehe mit dem Adligen Maximilian von Stettenheim eingeht. In den politisch gefährlichen Zeiten, begegnet Edith ihrem alten Freund Jules Cohn wieder. Sie lässt sich auf ein gewagtes Spiel ein, denn Jules ist Jude und aktiv im Widerstand tätig. Dora ist und bleibt der einzige Mensch, dem Edith vertraut und sie ist gezwungen ihre Freundin um etwas zu bitten, das ihr aller Leben auf dramatische Weise für immer verändern wird…

Meinung

Claire Winter hat mit dem Roman „ Die verbotene Zeit“ einen tiefgründigen und ergreifenden Roman vorgelegt, der mich sehr beeindruckt. Als Stilmittel greift die Autorin auf zwei unterschiedliche Zeitebenen zurück, was mir außerordentlich gut gefiel.

Gegenwart: Nach ihrem Unfall setzt Carla alles daran, um ihre Wissenslücken zu füllen. Ihr Ehemann Tom scheint ihr dabei keine große Hilfe, ganz im Gegenteil Carla spürt das er ihr etwas verheimlich. Die Hilflosigkeit sowie Carlas Gefühle, die Wahrheit nicht zu kennen, setzt Claire Winter gekonnt in Szene.

Carla ist eine sehr starke bewundernswerte Frau, die ein sehr feines Gespür hat und weiß was sie will. Anstatt sich mit den Aussagen ihres Mannes oder des Vaters zufrieden zu geben, forscht sie weiterhin nach Antworten auf ihre unbeantworteten Fragen.

Diese führen sie nach Berlin in die Vergangenheit.

Der Leser durchlebt einen Zeitsprung in den frühen Beginn der Naziherrschaft. Edith und Dora verbindet eine tiefe Freundschaft, wobei die Freundinnen sehr unterschiedliche Charaktere darstellen.

Dora ist eine zurückhaltende und eher schüchterne junge Frau, die sich auf die ihr wichtigen Dinge im Leben konzentriert. Sie arbeitet als Krankenschwester und lernt dabei ihren späteren Ehemann Paul kennen und lieben. Während Edith eine äußerst schillernde Person widerspiegelt, die das Leben in vollen Zügen genießt. Dies ändert sich jedoch, als sie beginnt die Machenschaften ihres unsympathischen Gatten Maximilian zu hinterfragen.

Es wird eine Zeit offenbart und durchlebt, in der ich mit den Charakteren bangen, hoffen und zittern musste. Die Schilderung der bedrückenden Naziregentschaft hat mich sehr traurig und fassungslos gestimmt. Es gibt im Leben der Charaktere viele erschütternde aber auch ermunternde Ereignisse die sehr authentisch und bildlich dargestellt werden.

Die Geschichte erfährt durch ihre Vielschichtigkeit und den verschiedenen Perspektiven, ein äußerstes Maß an Spannung und Tragik. Der rote Faden zieht sich von der Vergangenheit bis in die Gegenwart und ergibt schlussendlich ein stimmiges Gesamtbild.

Fazit

Das Buch stellt für mich einen sehr beeindruckenden und tiefgründigen Roman dar, den ich in meinen Gedanken behalten werde.

Der Autorin Claire Winter ist es hierbei gelungen, von sich zu überzeugen. Somit hat sie mit diesem Buch ein Leserherz mehr für sich gewonnen.

Absolute Leseempfehlung!

9783453359215_Cover

Autor: Claire Winter

Titel: Die verbotene Zeit

Verlag: DIANA Verlag

Seiten: 576

Preis: Taschenbuch = 9,99 €

Bewertung:KoliKoliKoliKoliKoli

jetztbestellen*

Ich bedanke mich 🖤lich für das Rezensionsexemplar.

Anmerkung: * Hinter dem verwendeten Verlinkungen stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s