Rezension – Die Seelenfischer

Inhalt

In Nürnberg führen Renovierungsarbeiten zu einem sensationellen Fund, was den Bischof von Bamberg auf den Plan ruft. Dieser wird später bestialisch ermordet aufgefunden. Drei Monate später, wird der Jesuit Lukas und Neffe des Ermordeten, zum Generaloberen des Ordens zitiert. Dieser erteilt Lukas einen geheimen Auftrag: Er soll für ihn den Inhalt eines Schließfachs holen. Eindringlich weist der Obere Lukas auf die damit verbundenen Gefahren hin und lässt ihn Stillschweigen schwören. Doch bevor Lukas den Auftrag ausführen kann, geschieht ein weiterer Mord…

Hanni Münzer konnte mich bereits mit >Marlene< von sich überzeugen. Dennoch war ich sehr neugierig und begierig auf die Umsetzung eines Thrillers, aus der Feder der Autorin.

„Die Seelenfischer“ ist der erste Band der Reihe. Es folgen demnächst „Die Akte Rosenthal Band 1“, „Akte Rosenthal Band 2 und „Das Hexenkreuz“. Alle Bände sind in sich abgeschlossen.

Meinung

Nachdem Lukas von Stetten, den geheimen Auftrag vom Oberen erhält, bricht das Chaos in seinem Leben aus. Nicht nur seine Zwillingsschwester Lucie zieht bei ihm ein, nein, auch seine Exfreundin Rabea tritt plötzlich wieder in sein Leben. Die drei versuchen gemeinsam den Auftrag des Oberen zu erfüllen und unterstützen sich gegenseitig. Dies ist aber nicht so leicht zu bewältigen, denn es kommt ihnen ständig–Jemand- zuvor und Leichen säumen ihren Weg. Obwohl die Polizei Lukas verdacht hat, sind Rabea, Lucie und er, auf der Suche nach dem wahren Mörder und den Hintergründen der Morde. Die Kirche, der Glaube spielen hierbei eine wesentliche Rolle.

Die drei Hauptprotagonisten haben ihre Stärken und Schwächen und überzeugen durch ihre komplexe und authentische Darstellung, ab dem ersten Moment. Während sich Rabea auf ihre journalistischen Fähigkeiten, ihre Intelligenz und ihr Wissen verlässt, hält Lukas an seinem Glauben zu Gott fest und vertraut auf diesen. Lucie hingegen vertraut ihrem Bruder und handelt nach ihrem Instinkt und Bauchgefühl. Die drei geben ein eingespieltes Trio ab welches sich schon seid, Kindertagen kennt und sich den neuen Herausforderungen stellt.

Hanni Münzer hat hier einen Thriller vorgelegt, der tief in die historischen Machenschaften der Kirche blicken lässt. Ihre emotionale Sprache macht diese Geschichte sehr lebendig und abenteuerlich.

Liebe, Freundschaft, Familie, Abenteuer und Kirche geben den Ton an. Besonders die fundierten, aufgeführten historischen Aspekte der Kirche, beeindruckten mich sehr.

Trotz der Spannungselemente und der vielen interessanten Ideen, hat das Buch jedoch auch einige Längen. Der Schluss hingegen, ist sehr fesselnd aber auch überraschend, was mich nun sehnsüchtig auf die Erscheinung des nächsten Bandes warten lässt.

Fazit

Dieser Thriller hat recht spannende und unterhaltsame Elemente, interessante Charaktere und Wendungen. Allgemein habe ich dennoch einige Längen entdeckt, weshalb ich dem Buch nur vier Sterne geben kann.

 Autor: Hanni Münzer        51d1iJvgg0L._SX319_BO1,204,203,200_

Titel: Die Seelenfischer

Verlag: Piper Verlag

Seiten: 448

Preis: Taschenbuch = 9,99 €

Bewertung: blume1mq1hblume1mq1hblume1mq1hblume1mq1h

                                                                    jetztbestellen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s